Home deutsch
Shop
Dokumentarfilm
Spielfilm
Kurzfilm
Warenkorb
Impressum

Asurot

Detained


Die Stärke des Films liegt in seiner Glaubwürdigkeit. Anat Even und Ada Ushpiz haben ihre Protagonistinnen nicht zu Heldinnen stilisiert und jede Idealisierung vermieden. Neue Rheinische Zeitung

Inhalt
Im Stadtzentrum von Hebron leben drei palästinensische Witwen mit ihren insgesamt elf Kindern in einer absurden Lage: seit 1997 befindet sich ihr Haus exakt auf der Grenze - die Vorderseite steht unter israelischem Kommando, die Palästinenser überwachen die Rückseite. Auf dem Dach befindet sich ein israelischer Militärposten und auch im Treppenhaus wimmelt es nur so von Soldaten. Die Frauen dürfen die Grenze nicht passieren; sie sind Gefangene in ihrem eigenen Haus.
Die israelischen Filmemacherinnen zeigen die drei Frauen in ihrer ganzen Menschlichkeit - fernab vom stereotypen Bild palästinensischer Frauen, das in der israelischen Gesellschaft aufrechterhalten wird.

Als israelische Regisseurinnen, die die zunehmenden Folgen der Unterdr?ckung in den besetzten Gebieten und in unserer eigenen Gesellschaft leid sind, wollten wir die Willk?r der Besatzung schildern, wie sie sich durch die vergitterten Fenster eines besetzten Hauses darstellt, um den schmalen Grad zwischen einem L?cheln und einem Schuss zu zeigen. Die Intimit?t und Zuneigung, die sich w?hrend der einj?hrigen Dreharbeiten zwischen uns und Najwa, Nawal und Shiam entwickelt hat, machte es uns m?glich, sie in ihrer ganzen Menschlichkeit, als echte Frauen, weit entfernt von dem stereotypen Bild, das unsere Gesellschaft von pal?stinensischen Frauen hat, zu zeigen. Anat Even, Ada Ushpiz?

Anat Even & Ada Ushpiz, Israel 2001, 73 Min., hebr./arab.
Untertitel: Englisch, Franzäsisch, Hebräisch, Arabisch.
PAL, kein Ländercode, sofort lieferbar

Themengebiete
Frauen, Besatzung, Israel, Palästina, Hebron, Solidarität, Dokumentarfilm, Gewalt

Auszeichnungen
Publikumspreis bester Dokumentarfilm, Ybor Festival, USA 2004
Besondere Erw?hnung, Dokumentarfilm Festival Lissabon, 2002
Goldene Taube, Internationales Film Festival Leipzig 2001
Preis der ökumenischen Jury, Internationales Film Festival Leipzig, 2001
Besondere Erwähnung, Internationales Film Festival Jerusalem (Wolgin Award), 2001

Ebenso von Anat Even hier im Shop: Mikdamot (Auftakte)

Homevideo 20,- €
Ö-Rechte 100,- €
V+Ö-Rechte 150,- €
zzgl. Versandkosten
Stream 1,90 € bei unseren Partnern realeyz.tv.

Institutionen wenden sich bitte an mec film

Produktnummer:

EAN: 4280000025012

Preis:

20,00 EUR (ohne MwSt: 16,81 EUR)


Copyright - Mecfilm 2002- 2017
Diese Seite bookmarken
###BOOKMARK###